Individualisierte Psychotherapie

Psychotherapeutische Behandlungen werden aktuell bevorzugt an störungsspezifischen Behandlungskonzepten, d.h. an symptomatischen Störungsbildern ausgerichtet. Dabei bleiben Folgen belastender Kindheitserfahrungen durch Vernachlässigung und negative Beziehungserfahrungen sowie individuelle Bedürfnisse nach Entwicklung und Reifung häufig unberücksichtigt. Eine methodisch ausgearbeitete Vorgehensweise zur Individualisierung von psychotherapeutischen Behandlungen würde wichtige Impulse für die Weiterentwicklung von Therapieverfahren und für die Integration psychotherapeutischer Behandlungsansätze geben.

Mit dem Projekt ‚Individualisierte Psychotherapie‘ widme ich mich der Erarbeitung einer Systematik und Methodik zur Identifizierung individueller Behandlungsbedürfnisse und deren Umsetzung in der psychotherapeutischen Behandlung. Gerne gebe ich im Rahmen von Vorträgen oder Weiterbildungen Einblick in die Thematik und in den Stand meiner Überlegungen. Auf den Psychotherapiewochen in Lindau und Langeoog 2014 habe ich bereits jeweils ein Seminar zur Individualisierung von Psychotherapien angeboten und viele positive Rückmeldungen erhalten.

Ein Handout mit einem Vorschlag zur Unterscheidung von klassifikatorischer und therapiebezogener  Diagnostik in der Psychosomatik und Psychotherapie finden sie hier